New Luxury - Modische Spitzen und Gardinen

Die ersten Klöppelspitzen wurden im 16. Jahrhundert in Venedig hergestellt und zu schwindelnden Preisen gehandelt. Somit waren sie ein Luxusgut, das ausschließlich von Klerus und Adel getragen wird. Zwar wurde die Produktion durch den Einzug der maschinellen Fertigung im 18. und 19. Jahrhundert erschwinglicher. Die erfolgreichsten Maschinen waren die Leavers- und die Bobinetmaschine. Mangelnde Nachfrage, verbunden mit steigenden Arbeitslöhnen verminderten allmählich die Rentabilität der Industrie. So produzierte man in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts hauptsächlich Gebrauchsprodukte wie Glühstrümpfe und Haarnetze. Die Wende erlebte die Spitze mit der von Karl Mayer im Jahre 1948  entwickelten ersten Kettenwirkmaschine. Gardinen und Kleidung aus Spitze wurde für eine breite Käuferschicht erschwinglich und fand ihren Platz im Alltag der menschen. Heute ist Karl Mayer damit unumstrittener Weltmarktführer.

 

Der Trend zum neuen Luxus boomt

Luxus im klassischen Sinne bedeutet hohe, gleich bleibende Qualität aus edelsten Materialien mit einmaligen Designs herzustellen Das gilt insbesondere für die Herstellung von Spitzen und Gardinen.

Sehen Sie hier eine Zusammenfassung der neuesten Programmentwicklung

 


Download Broschüre: